9 | Auedeich 3

Konzert im romantischen Gartencafé vor historischer Kulisse

Vor ein paar Jahrzehnten noch haben Fischerboote hinter dem Haus im Auedeich 3 angelegt, um gleich darauf im gekachelten Keller den frischen Fang verarbeiten zu können. Bei Hochwasser wurden Holzplanken vor die Türen und Fenster geschoben. Und mehrmals im Winter gehörte es zur selbstverständlichen Nachbarschaftshilfe mit Eimern von Hand zu Hand das Wasser aus den Kellern zu schöpfen.

Heute hat das kleine Fischerhaus einen modernen Anbau, der in einen idyllischen Garten auf drei Ebenen führt. Eine nunmehr wohl über hundertfünfzigjährige Eiche markiert die Mitte dieses lauschigen Ortes, den von der Grundstücksgrenze her eine große, vierstämmige Weide umfasst. Kinder hatten sie nach der großen Flut von 1962 als Weidenstängel dort in die aufgeweichte Erde gesteckt…